History

Design und Tradition.

Ein Junge aus'm Ländchen, der in Wiesbaden viel erlebt hat

Alles mit viiiel Herz zur Tradition und zum geliebten Ländchen - aber stetig gepaart mit innovativen Ideen und deren Umsetzung.


Mein Vater und ich






 

Oft kommt's halt anders als man denkt!

Mit viele Ideen und Visionen im Gepäck - erst mal was solides lernen...

So war das in den 80ern

Alles begann mit einer Lehre als Maschinenschlosser bei der Firma Höchst.


Dann Fachabitur im Bereich Maschinenbau

Die technischen Zeichnungen dort - hatten viel mit CAD, allgemeinem Zeichenverständnis und dem Logo-Entwurf zu tun.

Um Schule und Studium zu finanzieren, bin ich dann mit 19 Jahren, quasi nebenbei in meines Vaters Firma eingestiegen und habe Bierleitungen in diversen Lokalen, Hotels und Discos gereinigt. Das war gutes Geld, ein lustiger und angenehmer Job, in dem man viele Leute treffen konnte.
Daraus resultierte auch das 2. Standbein. www.gastro-rhein-main.com
Im Übrigen fahre ich ja heute noch einen Tag in der Woche zu meinen Gastronomen die Leitungen reinigen, von denen manche schon über 35 Jahre von uns betreut werden.
-Ich könnt's eigentlich auch nicht lassen - bei vielen gehört man quasi zur Familie.

Diese Firma feiert 2017 sein 50 Jähriges Jubiläum.


Back to the Roots - wehre den Wurzeln [Anfängen]!

Principiis obsta - wie der Lateiner sagen würde.

Oder - wie mein Vater immer zu sagen pflegte

- nie vergessen wo man herkommt!



Noch als Schüler kam die Firmengründung von Fashion Lendle 1987

Dem Textil Einzelhandel
- Ladeneröffnung in der Altmünsterstraße 7 [Partyraum...]

Vorher verdiente ich meine erste Kohle [um meinen Commodore B Coupe, Benzingeld dafür und
die ganze Feierei - plus meine Platten für unsere Jugend-Disco] durch den Verkauf von Mix-Tapes.

Ich mischte die neuen Platten zu meinen ganz persönlichen Mixen und vervielfältigte dann die Musik-Tapes.

Das war sooo geil, wenn man ich Nachbarauto seine Musik hörte.

Das machte zu der Zeit nur der Armin vom Schallplatten Knie und ich.

Wir versorgten quasi ganz Wiesbaden und Umgebung mit der neuesten Musik.
[Die oft erst Monate später im Radio zu hören war]

Ich verkaufte damals zwischen 50 und 60 Tapes jeden Monat und diese wurden ja
auch wieder mehrmals kopiert.

Eine legendäre Zeit und eigentlich der Einstieg ins Geschäftsleben.


1987 Firmengründung Lendle Competition
Textil Großhandel
Und damit die ersten Stände auf der Interjeans / Kölner Modemesse

Auch 1987 kommt Vince Textildruck hinzu:

Erster Auftrag: VOYOU T-Shirts für Promotionauftritt!
Erstes Lied - Houseman



[Wie genial - hab' das original Foto noch gefunden]

Produzenten Andy Düx [Heute - Overdrive Records]
& Udo Niebergall [Heute als Musik-Produzent tätig - jedes Jahr Top 10 Hits - sein Durchbruch war damals Captain Jack]
& Michael Althen [zu der Zeit beim Schallplatten Knie beschäftigt]

1986 Studium Maschinenbau in Rüsselsheim.
[Erfolgrein abgebrochen]
Da die Firma und das Studium nicht mehr vereinbar war.

1988 Eröffnung B-Movie in der alten Milchzentrale in Igstadt.

Lothar Pohl [Der legendäre Sänger der Crackers] kam dort in den Laden.
Was ich erst gar nicht checkte... Nur dem Sharky viel auf, dass das ja der Typ
war, bei dem wir früher auf dem Neroberg so abgingen. Ein Held unserer Jugend,
der dann zum echter Freund wurde.
Er brachte uns viele Aufträge, viiiel Spaß und massig Kontakte.
Und ich druckte quasi alle Crackers Shirts ab den 90ern.


Eröffnung Vinceman - Filiale in Delkenheim

Erste Kontakte zur Firma Buffalo und unserer heiß geliebten Carmen.

Ab da druckten wir nicht nur für Buffalo alle Textilien, sondern bekamen immer mehr Kontakte in Wiesbaden.
Die "Wirtschaftmacht" und Partyfrau Carmen war nun mit uns!

Danke Carmen für die schönen und legendären Zeiten, als Du noch im Laden warst und es den allerersten Laden des Buffalo-Imperiums noch gab.

1991 Organisation der ersten großen Veranstaltung - Crackers Konzert mit ca. 1500 Gästen.
[-so was könnte man jedem Übergewichtigen empfehlen – 9 Kilo in einer Woche abgenommen...]


1992 Konzert / Rodgau Monotones

1993 Die Hochzeit, das erste Kind und damit "alles etwas geerdeter"
[Sie [Stella] arbeitet heute neben dem Studium bei uns mit]



1994 Eröffnung BENZINER Wiesbaden [etwas geerdeter?]

Und damit - ganz nebenbei - eine weitere Bekanntheit und den Ausbau unserer Kundeliste.

Organisation diverser Techno-Partys

Benziner Lovebox Party usw.



Nach dem Einbruch des Club-Wear- und Sportmarktes 1997

- Schließung der Einzelhandels-Läden, um sich wieder ganz auf das Kerngeschäft der Firma zu konzentrieren.

1998 Ausbau der grafischen Abteilung.

1998 Erstellung erster Internet-Seiten.

1999 Gründung von Cityguide Wiesbaden als Ideengeber für Städteportale.

1999 Anschaffung des ersten Schneidplotters und der Einstieg in die Werbetechnik.

2002 Gründung von dieEASTER.de, um [im Nachhinein gesehen]
Kunden in der engeren Umgebung zu binden und um natürlich massig Spaß zu haben.

Plus die Stärkung aller Dinge rund um Tradition, Sprache und das Miteinander in unserem heißgeliebten Ländchen

2007 Patentierung unseres Hessenshirts mit der Aufschrift "GUUUDE"

2008 Eröffnung LPS Lendle Power Sports und damit der wiedereinstig in den Einzelhandel.
Verkauf von Streetsurfing Waveboards [einer der ersten 5 Läden Deutschlands] Mountainboards, Stepperbikes, Xliders...

2009 erstmals ein Umzug des Büros.

In unser neues Gebäude in der Bornstraße 1

Mit dem gleichzeitigen Umzug des Sportgeschäftes in die Bornstraße.

2010 Patentierung von Apollo Reloaded Clubwear London

2011 Wiedereröffnung BENZINER Clubwear als Ladengeschäft und dem Vertrieb von Apollo Reloaded

2012 - 25 Jähriges Jubiläum

2014 Ein Zufallsprodukt - Gründung der Bembel Mafia




Das alles habe ich geschrieben - weil uns gerade der persönliche Kontakt wichtig ist
.



Uns verbindet mit unseren Kunden mehr als nur geschäftliches.


 

Und deshalb ist es uns wichtig, dass sie mehr über uns und unseren nicht ganz normalen Werdegang wissen.


Am 07.02.2017 sind wir nun 30 Jahre am Markt.

Wohl eine wirkliche Seltenheit in dieser Branche.

Und das - absolut ohne jemals mit fremden Geld gearbeitet zu haben.

Vielleicht auch gerade deswegen!

Immer geerdet bleiben - egal wie verrückt die Ideen auch oft erscheinen.

Halt Grafik-Design und Ebbelwoi!

Ich hab' 2012 ein altes Sparbuch gefunden. [Mit 23 Jahren ohne Zinsnachtrag]

- Zum damaligen 25 Jährigen, habe ich eigentlich dadurch den Start der Firma noch mal sehen können.
Denn ich habe ja als Schüler vor der Firmengründung meine ersten Shirts entworfen,
drucken lassen und sie dann verkauft und damit dann meine Firma gegründet.


Ich scann's mal ab, mit wie viel Geld man in den 80ern loslegen konnte.





17.02.1986 1500.- DM und am 26.06.1986 500.- DM

Also Firmenstart mit 2000.- DM


Das waren wirklich 30 turbulent interessante Jahre und ich will keins missen.

Mit natürlich Höhen und Tiefen.

Und das muss man erst mal mit mir durchlaufen. Wer mich kennt, weiß wen ich meine!

Vielen Dank auch an alle die mich und unsere Firma immer so stark unterstützt haben.

Danke hier noch an alle die bei uns arbeiten und bei uns gearbeitet haben.

Waren immer tolle Zeiten und durchweg tolle Leute.


Hammer - Melankolik pur.

Nein - viele schöne Zeiten - an die man mal nach 30 Jahren denken kann.


In diesem Sinne wünschen wir allen Kunden, Freunden und auch gerade denen die bei uns arbeiteten, alles Gute und ganz wichtig - Gesundheit.

Und uns viel Power für die nächsten 30 Jahre!

Back to DISCO

Back to Top